...
x

AGB

Eine Anmeldung zum Unterricht ist nur schriftlich möglich. Sie ist für den Anmeldenden verbindlich.
Mit der Anmeldung gelten unsere Geschäftsbedingungen als anerkannt. Für Personen und Sachschäden,
die während der Durchführung der praktischen Ausbildung entstehen, haften wir nur soweit diese durch grobe
Fahrlässigkeit oderVorsatz der Ausbilder entstanden sind.

Die Kursgebühr ist spätestens am ersten Kurstag fällig. Die Prüfungsgebühr ist im Kurspreis nicht enthalten.
Diese muss am Prüfungstag selbst entrichtet werden. Der Kursteilnehmer kann von seiner Anmeldung zurücktreten,
sofern er spätestens 1 Woche vor Beginn des ersten Kurstages dies schriftlich mitteilt. Bei späterem Rücktritt
wird die gesamte Kursgebühr fällig. Die komplett ausgefüllten Formulare für die Anmeldung zur Prüfung sind
spätestens 3 Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Bootsfahrschule abzugeben. Das Mindestalter für die
Teilnahme an einem Kurs und der Prüfung beträgt 16 Jahre. Den Anweisungen der Ausbilder bei der praktischen
Ausbildung ist unbedingt Folge zu leisten . Werden solche Weisungen nicht befolgt, kann dies zum Ausschluss aus
dem Kurs führen. Schäden, welche durch Zuwiderhandlung entstehen, sind durch den Kursteilnehmer zu übernehmen.
Für lose Gegenstände, die bei einer Fahrstunde in das Wasser fallen, übernimmt die Bootsfahrschule keine Haftung.

Vereinbarte Termine sind einzuhalten. Sollte der Kursteilnehmer unentschuldigt (eine Absage muss mind. 3 Tage
vor dem Termin erfolgen) fehlen, verfällt der Anspruch auf diese Unterrichtsstunde ohne Rückerstattung.

Sollte bei einem Kurs die Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen nicht erreicht werden, kann der Kurs abgesagt
werden. Bereits geleistete Kursgebühren werden ohne Abzug zurückbezahlt. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.

Zusätzliche mündliche Absprachen müssen schriftlich bestätigt werden



Impressum  |  Unsere Datenschutzerklärung